volkl logo schwarz
Feuerwehrmann
Begriffslexikon

Kleines Begriffslexikon der Schuhindustrie

Unternehmen aus der Schuhindustrie neigen dazu Fachwörter zu verwenden, die vielleicht nicht jedem sofort bekannt sind. Wir haben uns die Mühe gemacht, einige zusammenzutragen und auf dieser Seite zu erklären. Wenn wir wichtige Begriffe vergessen haben sollten, sind wir Ihnen über Ihre Vorschläge dankbar. Wir bemühen uns dann so schnell wie möglich den Begriff in unser Lexikon aufzunehmen. Wir hoffen, dass diese Erläuterungen hilfreich sein werden! Ihr VÖLKL Team
Abstandsgewirke
sind doppelflächige Textilien, bei denen die Flächen durch abstandshaltende Verbindungsfäden auf Distanz gehalten werden. Somit wird das Material dreidimensional.
Brandsohle
Die Brandsohle ist die zum Fuß hin weisende Schicht des Schuhbodens. Sie verbindet den Schaft mit der Sohle und ist somit das Fundament des Schuhes.
Cordura®
Cordura® ist ein Gewebe bei dem geschnittene Polyamidfasern erneut versponnen und verwoben werden. Dadurch ist es reißfester als traditionelles Nylon und eignet sich bestens für persönliche Schutzausrüstung. Cordura® ist eine eingetragene Marke der Firma Invista.
Futter
Als Futter wird das Material (Textil oder Leder) bezeichnet, welches im Innenraum des Schuhs im direkten Kontakt mit der Haut steht.
Hydrophobierung
ist eine spezielle Behandlung von Materialien wie Leder oder Textilien. Durch die Hydrophobierung werden die Materialien wasserdicht.
Leisten
Der Leisten ist eine aus Holz oder Kunstoff gefertigte Form, die einem Fuss nachempfunden ist. Leisten werden in der Produktion von Schuhen und Stiefeln verwendet, um dem Schuh seine Passform zu geben.
Membrane
Als Membrane versteht man einen Materialverbund, das als Trennschicht im Inneren des Schuhs verbaut wird. Membranen sorgen dafür, dass Wasser nicht von außen nach innen eindringen kann. Wasserdampf hingegen kann durch sie nach außen entweichen.
Nappaleder
Nappaleder ist ein besonders weiches, chromgegerbtes Glattleder. Aus diesem Grund eignet es sich besonders gut für Polsterabschlüsse bei Stiefel und Schuhen.
PU
Abkürzung für Polyurethan. Polyurethane sind Kunststoffe oder Kunstharze, die überall in unserem Alltag Anwendung finden wie zum Beispiel in Kunstschwämmen. In der Schuhproduktion werden Polyurethane zur Dämpfung und Isolation in Sohlen verwendet.
Rist
Als Rist-Bereich wird die obere Außenkante des Fusses bezeichnet. Die meisten werden es aus dem Fußball-Jargon kennen.
Sprengung
Als Sprengung bezeichnet man den Abstand zwischen der Sohlenspitze und der Lauffläche. Dieser Abstand bestimmt die Ausformung der Sohle, die das Abrollen des Schuhes während des Laufens ermöglicht.
Steppen
Das Steppen ist der Arbeitsschritt bei dem die einzelnen Leder- und Stoffteile zu einem Schaft zusammengenäht werden.
Zwicken
Ist ein Arbeitsschritt in der Produktion von Schuhen und Stiefeln. Dabei wird der Schuhschaft über den Leisten gespannt und an der Sohle fixiert.
© 2015 by VÖLKL GmbH & Co. KG | Handelsregister: HRB 42630 München | Ust-ID-Nr. DE 128 097 984 | Impressum | Haftungsauschluss